Wie erziehe ich meine Katze

Hilfe, meine Katze muss zum Therapeuten
meine Katze pullert nicht ins Klo

Tod

Regenbogenbrücke

Homöopathie
Bachblüten
Schüßlersalze
Isopathie
Kolloidales Silber
Apitherapie
Horvi-Enzym-Therapie
Heilen mit Biophotonen
Effektive Mikroorganismen(EM)

Tierkommunikation
systemische Tieraufstellung

Buchempfehlungen und Quellen
nützliche Links










Aktuelles auf Facebook



 


 

          Mopsfidel

Home

Tipps

Allgemeines

Sicherheit - Innen und Außen

Kippfensterschutz
Balkon/Flügelfenster
Freigehege

Katzenklo


Futter

Tiernahrung allgemein
Inhaltsstoffe
richtige Ernährung
Taurin
Schweinefleisch
Zusammensetzung

Trockenfutter?

Entgiftung

Katzen und Wasser


Kastration

Entwurmung

Zecken

Impfungen mit Sinn

Ergänzungsmittel


Krankheiten


Raucherhaushalt

Übergewicht

Senioren


Fressen von Katzenstreu



Hilfe, meine Katze braucht ein Antibiotikum

Hilfe, meine Mieze muss operiert werden



Sicherheit Draußen oder Drinnen

Bietet man seiner Katze Freilauf, sollte man dafür sorgen, dass dieser gesichert ist. Besonders ideal wäre ein (katzenausbruchssicher) umzäunter Garten.

Auch eine ländliche Wohnlage mit wenig bis gar keinem Autoverkehr wäre akzeptabel.


In einer Stadt, wie z.B. Berlin, werden freilaufende Katzen leider regelmäßig überfahren, da sie sich gerne unter Autos aufhalten und beim Überqueren von Straßen relativ unberechenbar sind.


In ländlichen Gebieten sollte man auch an Gefahren durch Jäger und Wildtiere denken. Bei Freigängern sollte man auf jeden Fall an eine rechtzeitige Kastration und die Grundimmunisierung beim Impfen denken.


Man kann einer Katze jedoch auch in einer Wohnung ein schönes Leben bieten. Dies erfordert allerdings vom Katzenhalter die Wohnung katzengerecht (also sicher und abwechslungsreich) zu gestalten. Hier bieten sich besonders Kratzbäume an. Am besten, man baut sie selber, denn die Bäume, die man so im Handel erwerben kann, taugen meist nicht besonders viel. Sie werden schnell instabil und sind sowieos nicht besonders katzengerecht.

Katzen brauchen hohe Stämme ohne viele Zwischenbretter, damit sie richtig klettern und sich daran aufrichten, strecken und kratzen können. Die gängigen Stämme im Handel sind oft zu kurz.

Auch Liegemulden werden gerne gesehen. Es gibt Varianten die man an der Heizung befestigen kann oder aber auch welche für die Wand.

Auch hier rate ich: Selber bauen! Hier kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen. Und auch das Bauen an sich macht schon Spaß und wird oft von den Fellnasen gerne live mitverfolgt.


Die Rechtsanwältin Ann-Kathrin Fries, Rechtsanwältin für Tierrecht rät, um ärger mit dem Vermieter zu vermeiden:
"Ganz egal, ob es sich z.B. um die Entscheidung handelt, eine Katze in einer Mietwohnung zu halten, ein Katzennetz auf dem Balkon anzubringen oder eine Katzenklappe einzubauen, sollten Mieter dies immer vorab mit dem Vermieter klären und sich seine Erlaubnis zur Sicherheit schriftlich geben lassen."










Quellen: http://www.tierschutzverzeichnis.de und TASSO e.V.


nach oben